Aktuelles

Der Hamburger Ferienpass 2020: Jetzt digital abrufbar!

Der Hamburger Ferienpass 2020: Jetzt digital abrufbar!

Ab sofort Ferienangebote über ferienpass-hamburg.de entdecken

 

Auch wenn er in diesem Jahr etwas anders aussieht: Der Hamburger Ferienpass verspricht ein kleines Stück Normalität in schwierigen Zeiten. Jan und Jette, die beiden frechen Ferienpass-Maskottchen, sind ins Netz gegangen! In diesem Jahr erscheint der beliebte Hamburger Ferienpass erstmalig in einer digitalen Version. „Wir möchten den Kindern und ihren Eltern einen zeitgemäßen Zugang zu dem Ferienpassangebot ermöglichen“, so Senator Ties Rabe. „Deswegen haben wir uns dazu entschieden, ein bequem abrufbares Online-Angebot zu erstellen.“

 

„In diesen Sommerferien werden aufgrund der Reisebeschränkungen mehr Kinder und Jugendliche als üblich ihre Ferienzeit in Hamburg verbringen“, so Rabe weiter. „Deswegen ist es umso wichtiger, eine Übersicht über die zahlreichen Aktivitäten zu haben, die in Hamburg stattfinden.“

 

„Mit der Datenbank können wir ein größtmögliches Maß an Aktualität sicherstellen, damit ausschließlich Angebote präsentiert werden, die unter den gegenwärtigen Auflagen auch durchführbar sind“, ergänzt Dr. Heiko Müller, Leiter des Jugendinformationszentrums. „Mit verschiedenen Filtermöglichkeiten wird zudem die Suche nach passenden Angeboten deutlich vereinfacht. Weitere Erleichterungen, wie zum Beispiel eine Umkreissuche, werden noch ergänzt.“ Der bekannte gedruckte Ferienpass werde hingegen in diesem Jahr nicht erscheinen. „Wir hätten aufgrund des Druckvorlaufs nicht die notwendige Aktualität sicherstellen können, die angesichts der sich ständig ändernden Lage notwendig ist. Deswegen haben wir uns entschlossen, auf eine Druckfassung zu verzichten“, so Dr. Müller weiter.

 

Auf der Seite ferienpass-hamburg.de finden sich Angebote, die unter den aktuellen Beschränkungen stattfinden können. Die Seite wird fortlaufend aktualisiert werden, wenn Veranstalter kurzfristig weitere Angebote erstellen. Es lohnt sich also, im Laufe der Ferien immer wieder auf ferienpass-hamburg.de zu klicken.

 

Schulsenator Ties Rabe dankt den Ferienpass-Kooperationspartnern für ihr Engagement und ihre Flexibilität: „Es ist beeindruckend, dass die Anbieter in so kurzer Zeit Hygienekonzepte erstellt haben, die Hamburgs Kindern und Jugendlichen unbeschwerte Ferien mit ihren Freundinnen und Freunden ermöglichen. Die Anbieter nehmen den Gesundheitsschutz sehr ernst. Dies freut mich ebenso sehr, wie die Tatsache, dass auch in diesem Jahr trotz der Einschränkungen ein vielfältiges Angebot erstellt wurde.“

 

Schulen haben bereits letzte Woche einen Flyer mit der Internetadresse erhalten, unter der die Ferienpass-Angebote abgerufen werden können. Außerdem kann von dem Flyer das gewohnte Ferienpass-Kärtchen zum Ausfüllen abgetrennt werden. Weitere Ferienpass-Kärtchen können dann auch heruntergeladen werden.

 

Die Flyer liegen außerdem zur kostenlosen Mitnahme in den Jugendämtern, Kundenzentren, öffentlichen Bücherhallen und allen Hamburger Budni-Filialen sowie im JIZ-Infoladen, Dammtorstraße 1, bereit.

 

Hintergrundinformationen

Seit 1969 bietet der kostenlose Hamburger Ferienpass Kindern und Jugendlichen zwischen 5 und 19 Jahren, die ihre Ferien in Hamburg verbringen, jede Menge Ferienspaß im Sommer und im Herbst. Bei manchen Angeboten dürfen jüngere Geschwister unter 5 Jahren mitkommen, bei anderen dürfen auch Eltern, Großeltern oder andere Verwandte mitmachen. Manche Angebote sind nur für Kinder und Jugendliche, die in Hamburg zur Schule gehen, andere nicht. Die Bedingungen legen die jeweiligen Veranstalter fest.

 

Der Ferienpass kann unabhängig vom Einkommen der Eltern genutzt werden. Die Angebote sind so vielfältig wie die Interessen der Kinder und Jugendlichen: Ob Kultur, Musik und Theater, Natur und Umwelt, Spiel, Sport und Abenteuer, Technik und Experimente – alle kommen auf ihre Kosten. Viele Angebote sind kostenlos, kostenpflichtige bei Vorlage des Ferienpasses ermäßigt. Viele Veranstalter bieten zudem Ermäßigungen im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes, für Bezieher von ALG I oder ALG II an.

 

Die meisten Veranstaltungen sind in Hamburg, denn auch in der Stadt, in der die Kinder und Jugendlichen leben, gibt es viel zu entdecken. Manche Angebote sind außerhalb, damit die ganze Familie zusammen einen tollen Ausflug machen kann.

 

Anbieter, die Interesse an einer Kooperation mit dem Hamburger Ferienpass haben, wenden sich einfach per E-Mail an ferien@bsb.hamburg.de

Teilen