Aktuelles

Effektive Datenverarbeitung und -auswertung in den Gesundheitsämtern

Corona-Fallbearbeitung optimieren – Hamburg entwickelt mit Pandemie-Manager eigenes Software-System

 

Mit dem sogenannten Hamburger Pandemie-Manager (HPM) hat Hamburg ein eigenes Software-System entwickelt, um die Abläufe in der Bearbeitung von Corona-Fällen zu optimieren. Die Software, die federführend von IT-Expertinnen und -Experten der zur Finanzbehörde gehörenden Kasse.Hamburg programmiert wurde, unterstützt die Gesundheitsämter dabei, eingehende Testergebnisse effektiv und zeitnah zu verarbeiten, die getesteten Personen über das Ergebnis zu informieren und zu betreuen. Die relevanten Kontaktpersonen werden dabei erfasst, zugeordnet und über die notwendigen Schritte und Maßnahmen in Kenntnis gesetzt. Die einzelnen Arbeitspakete eines Falles werden mittels einer Auftragsbearbeitung den verschiedenen Teams des Gesundheitsamtes zugeordnet. Das für die Gesundheitsämter federführende Bezirksamt Altona kümmert sich um Prozesse und Personalaufbau, das Bezirksamt Hamburg-Nord, im Bezirksverbund für Technik zuständig, sicherte die technische Infrastruktur für den Hamburger Pandemie Manager. Die Software wurde zunächst erfolgreich beim Bezirksamt Hamburg-Mitte getestet und soll nun Schritt für Schritt in allen Hamburger Bezirken zum Einsatz kommen. Sie wird dabei stetig weiterentwickelt.

 

Finanzsenator Andreas Dressel: „Mit dem Hamburger Pandemie Manager haben unsere Fachleute bei der Kasse.Hamburg im engen Austausch mit den Bezirken ein effektives IT-System entwickelt. Damit stehen notwendige Informationen ebenso zügig wie passgenau zur Verfügung, um die Gesundheitsämter in der Fallbearbeitung wirkungsvoll zu unterstützen. Zusammen mit der personellen Verstärkung unserer Gesundheitsämter hat Hamburg damit die richtigen Instrumente in der Hand, um die Vorgaben der Ministerpräsidentenkonferenz für die nächste Phase der Pandemie-Bekämpfung einzuhalten.“

 

Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks: „Die Kontaktverfolgung bei Infizierten ist ein wichtiges Instrument, um der Pandemie effektiv zu begegnen. Mit dem Pandemie Manager sind die Gesundheitsämter bei der Erfassung und Auswertung von coronabezogenen Daten sehr gut aufgestellt. Die Software unterstützt dabei, die Testergebnisse übersichtlich digital zusammenzuführen. Dabei ist für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Gesundheitsamt stets der aktuelle Bearbeitungsstand einsehbar. Dadurch können getestete Personen zeitnah informiert und betreut sowie gegebenenfalls Quarantänemaßnahmen eingeleitet oder beendet werden.“

 

In Hamburg arbeiten mit dem System in wenigen Wochen etwa 400 Personen parallel beziehungsweise im Schichtbetrieb. Der Hamburger Pandemie Manager wird derzeit erweitert um ein Modul für (Wohn-)Einrichtungen, das die Besonderheiten beispielsweise in Pflegeeinrichtungen (Verknüpfung von Pflegepersonal und Bewohnern) abdeckt.

 

Weitere Infos zum Hamburger Pandemie-Manager finden Sie unter: https://www.hamburg.de/kasse/13880368/hpm/

Teilen