Aktuelles

Einzelne Corona-Fälle in Wohnunterkunft für Geflüchtete in Wandsbek – Quarantäne und Test angeordnet

Einzelne Corona-Fälle in Wohnunterkunft für Geflüchtete in Wandsbek – Quarantäne und Test angeordnet

 

In einer Wohnunterkunft im Bezirk Wandsbek mit rund 300 Plätzen sind sieben Bewohner positiv auf Covid-19 getestet worden. Um eine Ausbreitung zu vermeiden, hat das zuständige Gesundheitsamt für alle Bewohner eine mindestens zweiwöchige Quarantäne angeordnet. Zudem werden nun alle Bewohner mehrfach getestet.

 

Es wird nun geprüft, wie viele Personen über die aktuell bestätigten Fälle hinaus betroffen sind, und welche Kontaktketten bestehen. Um eine Ausbreitung zu verhindern, wird noch während diese Prüfung und Kontaktnachverfolgung im Gange ist, die umfassende Quarantäne umgesetzt. Die Behörden reagieren damit unmittelbar nach Bekanntwerden der positiv getesteten Fälle mit einer weitreichenden Vorsichtsmaßnahme. Nach Vorliegen der Testergebnisse wird zum weiteren Verfahren entschieden. Gegebenenfalls verfügt die Stadt über separate Kapazitäten zur Unterbringung positiv getesteter Personen.

 

Insgesamt wohnen in der betroffenen Unterkunft 277 Personen, die nun vorsichtshalber unter Quarantäne stehen. Sie werden in unterschiedlichen Sprachen informiert und durch den Unterkunftsbetreiber, fördern & wohnen AöR, begleitet und mit Lebensmitteln versorgt.

 

Teilen