Aktuelles

Gartenwissen @home – Ein Online-Angebot aus dem Botanischen Sondergarten Wandsbek

Gartenwissen @home – Ein Online-Angebot aus dem Botanischen Sondergarten Wandsbek

Kalenderwoche 16 – 19. bis 25. April 2021

 

Im Botanischen Sondergarten finden aufgrund der aktuellen Situation keine Gartenwissen-Angebote mit persönlicher Präsenz statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer machen es sich zuhause gemütlich und verfolgen und bereichern auf und mit ihrem Computer, Tablet oder Smartphone die folgenden Angebote aus dem Botanischen Sondergarten. Eine Anmeldung im Sondergarten ist ausreichend, eine Registrierung bei Zoom ist nicht erforderlich. Der Eintritt in den Online-Garten des Botanischen Sondergartens ist frei.

 

Eine Anmeldung per E-Mail unter sondergarten@wandsbek.hamburg.de ist erforderlich. Für Fragen steht der Leiter des Botanischen Sondergartens, Herr Helge Masch, unter der Telefonnummer 040 / 693 97 34 zur Verfügung. Weitere Informationen und Fotos zu allen Angeboten sind online verfügbar unter: www.hamburg.de/wandsbek/veranstaltungen-im-sondergarten/.

 

 

Mittwoch, 21. April 2021 – 18.30 bis 20.30 Uhr

Gartenwissen @home – Achtung Pollenalarm – Gärtnern trotz Allergie – mit Helge Masch

 

Diese Führung richtet sich an Allergikerinnen und Allergiker, die auf die in der Luft fliegenden Pollen und andere Allergene im Garten reagieren. Zusammen mit Helge Masch besuchen die Teilnehmenden die Pflanzen und beobachten die Blüten. Warum sind Birkenpollen in der Luft, obwohl die Birke vor der Haustür noch nicht blüht? Nach der Führung ist die Allergie nicht geringer, aber das Wissen über die Zusammenhänge zwischen der tropfenden Nase und dem Liebesspiel der Bäume und anderer Pflanzen hat sich vermehrt – gewissermaßen das botanische Hintergrundwissen zu der Allergie.

 

Eine Anmeldung per E-Mail (sondergarten@wandsbek.hamburg.de) ist erforderlich.

 

 

Freitag, 23. April 2021 – 18.30 bis 20.30 Uhr

Gartenbummel @home – Der Berggarten in Hannover – mit Dr. Boris Schlumpberger

 

Der Berggarten der Herrenhäuser Gärten in Hannover kann auf eine dreihundertjährige Geschichte als Botanischer Garten zurückblicken. Auf zwölf Hektar werden rund 12.000 Pflanzenarten aus der ganzen Welt kultiviert. Im Freiland begeistern sorgfältig arrangierte Stauden zwischen Bachläufen und teils alten Gehölzen, wie zum Beispiel der Süntelbuche und dem Tulpenbaum. Themengärten sind unter anderem den Prärie-, Steingarten- und Wüstenpflanzen gewidmet. Überall gibt es stimmungsvolle Rückzugsorte vom Alltag zu entdecken. Beispielsweise im Paradies mit seinen Rhododendren und Magnolien, im Bambushain und am Moorweiher.

 

Die Schätze der Gewächshaussammlungen werden in mehreren Schaugewächshäusern präsentiert, die den Tropen, Wüsten sowie den Kanarischen Inseln gewidmet sind. Im Orchideenschauhaus sind das ganze Jahr über 500 bis 800 blühende Orchideen ausgestellt. Insgesamt umfasst die Sammlung 3.000 Orchideenarten sowie ca. 1.000 Sorten und ist damit eine der artenreichsten weltweit. Andere Sammlungsschwerpunkte sind Kakteen und andere Sukkulenten, Kanarenpflanzen, tropische Aronstab- und Gesneriengewächse sowie historische Citrus-Sorten. Eine Auswahl der insgesamt 1.000 Kübelpflanzen kann im Sommerhalbjahr im Schmuckhof sowie im Subtropenhof des Berggartens bewundert werden, darunter neben Citrus auch Palmen, Lantanen und großblumige Hibisken.

 

Eine Anmeldung per E-Mail (sondergarten@wandsbek.hamburg.de) ist erforderlich.

Teilen