Aktuelles

Haus der Jugend Bramfeld mit Bundesmittel sanieren

Das Haus der Jugend in Bramfeld ist stark sanierungsbedürftig. Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf ca. 450.000 Euro. Die Sanierungskosten will der Vermieter SAGA im Rahmen einer Mieterhöhung an das Bezirksamt Wandsbek übertragen. Um eine daraus resultierende Mehrbelastung zu vermeiden, hat das Bezirksamt geprüft, ob eine Sanierung des HDJ Bramfeld aus städtischen Mitteln erfolgen kann. Ergänzend dazu, fordert die CDU-Fraktion, dass die benötigten Mittel für die Sanierung, über das Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und K ultur“ einzuholen sind.

„Das HDJ Bramfeld erfüllt alle Förderkriterien des Programms. Daher sollte unbedingt der nächste Schritt eine Bewerbung auf die Fördergelder sein. Und das am besten sofort, da zum einen die Sanierung des HDJ zeitnah erforderlich ist und zum anderen das Programm 2018 ausläuft“, erläutert der CDU-Bezirksabgeordnete aus Bramfeld, Sandro Kappe. 

Mit ihrem Antrag fordert die CDU-Fraktion, dass sich die Bezirksversammlung für eine Sanierung des HDJ Bramfeld aus städtischen Mitteln ausspricht und dass sich das Bezirksamt beim Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ bewirbt. Des Weiteren wird die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie, Integration Hamburg gebeten, die für die Finanzierung erforderlichen Mittel über die Rahmenzuweisung „Investition für die Kinder- und Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit“ zur Verfügung zu st ellen.

Hintergrund: Mit dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur “ fördert das BMUB die Sanierung von 56 kommunalen Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur bis 2018, mit 140 Millionen Euro. Dabei stehen insbesondere investive Projekte mit besonders sozialer und integrativer Wirkung im Fokus.

Teilen

Wir benutzen funktionale Cookies, um die Nutzer­freund­lichkeit der Webseite zu verbessern. Mit der Nutzung der Web­seite erklären Sie sich damit ein­ver­standen, dass wir Cookies verwenden.