Aktuelles

2021/02/09 Einfamilienhaus-Strukturerhaltungsplan Marienthal 26 darf nicht durch Grundstücksteilungen unterlaufen werden – Erhalt der begrünten Blockinnenbereiche

In der Sitzung des Planungsausschusses am 9.2.2021 stellt die CDU-Fraktion Wandsbek einen Antrag (s. Anhang) auf Erlass einer Veränderungssperre, um die begrünten Blockinnenbereiche der Einfamilienhausstruktur im Plangebiet Marienthal 26 vor einer 3. Baureihe zu schützen.

Der Bebauungsplan Marienthal 26 von 2004 wurde aufgestellt, um die gewachsene städtebauliche Struktur des großzügig begrünten Wohngebiets, das überwiegend von straßenparallelen Einfamilienhäusern geprägt ist, zu sichern. Ein aktuelles Bauvorhaben in der Claudiusstraße teilt jedoch Grundstücke und beabsichtigt damit den grünen Innenbereich in der 3. Baureihe baulich massiv nach zu verdichten. Die Planziele des Strukturerhaltes wären durch diesen Präzedenzfall unterlaufen.

Dazu Dr. Natalie Hochheim, CDU-Sprecherin im Kerngebiet Wandsbek: „Unser Ziel ist, den Strukturerhalt für Einfamilienhäuser mit großzügig begrünten Blockinnenbereichen in Marienthal zu sichern. Wir stellen uns gegen den Bau einer 3. Baureihe im schönen grünen Blockinnenbereich. Grundstücksteilungen dürfen nicht genutzt werden, um die Planziele des bestehenden Bebauungsplanes zu unterlaufen.“

Hintergrund:
Plangebiet Marienthal 26: südlich vom Wandsbeker Markt. Umgrenzung des
Plangebietes durch die Straßen: Bärenallee/ Claudiusstraße/ Jüthornstraße/Hammer Straße

Teilen