Aktuelles

2021/06/02 Vollendung der “Eilbeker Tafelrunde” – Bewilligung von Sondermitteln

Bereits im Jahre 2010 hat die Bezirksversammlung Wandsbek Sondermittel für die Erstellung und Aufstellung der Tafeln für den historischen Stadtrundgang der sog. „Eilbeker Tafelrunde“ bereitgestellt. Damals wurden 4.000,- € für die Teil-Realisierung bereitgestellt.

Daraufhin wurden ca. 45 Tafeln angefertigt, von denen gut 30 auch aufgestellt bzw. aufgehängt worden sind. Sie finden sich überwiegend an Hauswänden angebracht und weisen auf historische Orte oder Personen der Zeitgeschichte im Stadtteil Eilbek hin. (https://commons.m.wikimedia.org/wiki/Category:Eilbeker_Tafelrunde?uselang=de)

 

Um die Tafelrunde komplettieren zu können, müssen 13 weitere bereits gefertigte Schilder noch aufgestellt werden und 5-6 Schilder noch gefertigt und dann ebenfalls installiert werden.

Die Druckkosten für die weiteren Schilder werden mit ca. 1.500,- €  veranschlagt. Für Rahmengestelle für die bereits vorhandenen und die weiteren Tafeln ist mit einer Größenordnung von ca. 1.700 € zu rechnen. Für die Aufstellung der Rahmengestelle ist von ca. 2.300 € auszugehen. Die Kosten der Aufstellung der 6 Holzpfähle sind noch nicht absehbar.

Eigenmittel können mit großer Wahrscheinlichkeit  im weiteren Verlauf der Vervollkommnung der Tafelrunde, wie vor 10 Jahren über Spenden bzw. Kostenübernahmen erzielt werden.

Die bereits fertiggestellten Schilder sind seit Jahren im Keller des Ruckteschellheimes eingelagert.

Hier finden Sie den interfraktionellen Antrag.

Teilen