Aktuelles

CDU fordert: Bürgerbeteiligung ernst nehmen – Berner Heerweg 4-spurig erhalten!

Die CDU-Fraktion in der Bezirksversammlung Wandsbek fordert bei der Neugestaltung des Berner Heerwegs die bisherige 4-Spurigkeit zu erhalten, um ein Verkehrschaos zu vermeiden und den Ergebnissen der Bürgerbeteiligung gerecht zu werden. Auf der Sitzung des Ausschusses für Mobilität- und Wirtschaft am 21. Oktober 2021 hatte die Verwaltung die Ergebnisse einer Online-Bürgerbeteiligung zum Umbau des Berner Heerwegs vorgestellt. Im Ergebnis lag die 4-spurige Variante mit 1.172 Nennungen klar vor der ersten 2-spurigen Variante mit 857 Nennungen. Auf dem Berner Heerweg verkehren täglich im Durchschnitt 25.500 Fahrzeuge sowie 1.320 Radfahrer (Verkehrsdaten aus 2018).

 

Dazu erklärt Ralf Niemeyer, CDU-Bezirksabgeordneter aus Farmsen-Berne: „Der Berner Heerweg ist eine wichtige Hauptverkehrsstraße in Richtung Innenstadt und muss sehr viel Verkehr aufnehmen. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Umso wichtiger ist es, dass der Berner Heerweg auch nach der Umgestaltung seine volle Leistungsfähigkeit beibehält. Alles andere würde nur zu umweltschädlichem Stau und massiven Ausweichverkehren in die umliegenden Wohngebiete führen. Das wollen wir unbedingt verhindern. Daher spricht sich die CDU-Fraktion für die 4-spurige Variante aus. Diese war auch das Ergebnis einer Online-Befragung. Und dabei haben an dieser Umfrage nicht einmal 10 Prozent der täglich im Durchschnitt dort verkehrenden 25.500 Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer teilgenommen.“

Teilen