Aktuelles

2021/05/10 Ein Kulturdenkmal wartet auf Sanierung

Das einzigartige Kulturdenkmal Mellingburger Schleuse geht auf das Jahr 1529 zurück. Seit Jahren befindet sich die denkmalgeschützte Holzkonstruktion in einem desolaten Zustand. Zum Bedauern der Alstertaler und der zahlreichen Besucher ist die gesamte Anlage marode. Teile fallen ins Wasser und werden weggeschwemmt, die Brücke ist gesperrt.

Seit Jahren ist eine Sanierung der Schleuse geplant, doch hat sich bisher diesbezüglich vor Ort nichts Sichtbares getan. Die aktuelle Planung des Bezirksamts Wandsbek bezieht lt. Veröffentlichungen die Brücken mit ein und sieht vor, dass im dritten Quartal 2021 die Bauleistungen ausgeschrieben werden sollen und Anfang 2022 die Baumaßnahmen beginnen können. Im Arbeitsprogramm Wasserwirtschaft 2021 steht die Grundinstandsetzung (Holzbau und Mauerwerk) unter der Projektgruppe 1.1.

In einem Antrag der CDU-Fraktion (Drs. 21-2303) wurde ausdrücklich auf die Dringlichkeit der Sanierung hingewiesen. Darüber hinaus bezog sich der Antrag auf die Einrichtung einer Fischtreppe im Bereich der Schleuse (ebenfalls in der Projektgruppe 1.1 im Arbeitsprogramm Wasserwirtschaft). Letztlich wurden nur die Teile des Petitums beschlossen, die sich auf die Fischtreppe bezogen, der für die Sanierung der Schleusenanlage selbst relevante Punkt hingegen wurde abgelehnt.

 

Hier finden Sie die kleine Anfrage.

Teilen